Pro-Kaki f├╝r Sport und Freizeit

von Pro-Kaki Redaktion
Pro-Kaki f├╝r Sport und Freizeit

Selbstverst├Ąndlich unterst├╝tzt die W├Ąhlergemeinschaft Pro-Kaki die Weiterentwicklung der Sportst├Ątten f├╝r alle Sportarten. Fairerweise ist allerdings anzumerken, dass das Sportst├Ąttenentwicklungskonzept prim├Ąr auf unseren Volkssportart Fu├čball abzielt.

 
 
In Zusammenarbeit mit den 3 Vereinen, den Parteien und der Stadtverwaltung ist es gelungen ein Konzept zu beschlie├čen, was eine langfristige Entwicklung vorsieht und ├╝ber die n├Ąchsten 5 Jahre umzusetzen ist. Es ist unbedingt erforderlich, die Sportst├Ątten zu modernisieren. Es muss sichergestellt sein, dass f├╝r alle Altersgruppen und Geschlechter ausreichend Umkleidekabinen, Duschen und Sportfelder zur Verf├╝gung stehen, dieses gilt nicht nur f├╝r Au├čenanlagen, sondern auch f├╝r die M├Âglichkeiten Sport in der Halle zu betreiben. Dazugeh├Ârige Vereinsheime sollen das soziale Leben in unserer Stadt f├Ârdern.
 
 
Der Vereinssport erfreut sich nach wie vor gro├čer Beliebtheit. Zur Umsetzung sind im Haushalt 2018 hierf├╝r Mittel in H├Âhe von 2,1 MioÔéČ eingestellt. F├╝r das Jahr 2019 sind weitere 0,95MioÔéČ 1geplant. F├╝r beide Summen laufen Bewilligungsantr├Ąge beim Kreis zur Erstattung von 25% der Investitionssumme. Trotzdem ist dieses f├╝r unserer Stadthaushalt eine enorme Belastung und aus diesem Grunde behutsam umzusetzen und ├╝ber mehrere Jahre zu verteilen. Zwischendurch ist auch immer wieder zu pr├╝fen, ob sich die Rahmenbedingungen nicht ver├Ąndert haben. Die W├╝nsche der Sportler und die finanzielle Umsetzbarkeit sind hierbei in Balance zu bringen. Auch die Umsiedlung des Sportvereins KT in die Schirnau/Johannes Kelmes-Anlage darf hierbei kein Tabuthema sein. Seitens der Politik und der Stadtverwaltung d├╝rfen wir im Gegenzug auch erwarten, dass die Vereine dieses Mammutprojekt durch Engagement und Eigenleistung unterst├╝tzen.