Innenstadt-Beleuchtung Teil eines förderfÀhigen Gesamtkonzeptes

von Pro-Kaki Redaktion
Innenstadt-Beleuchtung Teil eines förderfÀhigen Gesamtkonzeptes

Durch den Antrag von Pro-Kaki wurde sichergestellt, dass die Planung der Innenstadtbeleuchtung Teil eines förderfÀhigen Gesamtkonzeptes wird. Es ist insbesondere erfreulich, dass der Antrag am Ende einer langen Diskussion einstimmig angenommen wurde.

Im Rahmen des neuen StĂ€dtebaulichen Konzeptes fĂŒr die Innenstadt werden PlĂ€tze, Wege und Straßen ĂŒberarbeitet. Dann stĂŒnden möglicherweise die neuen Beleuchtungsmasten mitten auf den VerkehrsflĂ€chen und mĂŒssten erneut umgesetzt werden. Dies wĂ€re kein Beispiel vorausschauender Planung und wĂŒrde von den BĂŒrgern zu recht nicht verstanden werden. Daher wird jetzt die Planungen fĂŒr die Standorte der Beleuchtungen zeitlich nach hinten geschoben.
 
Über das Design der neuen „gelben“ Lampen könnte aber noch vor Jahresende entschieden werden. Über Form, Farbe und Kosten kann -natĂŒrlich mit BĂŒrgerbeteiligung- in der nĂ€chsten Zeit ausgiebig diskutiert werden.
 
Davon unabhĂ€ngig ist die von der Verwaltung vorgeschlagene Planung zur Verbesserung der Straßenbeleuchtung außerhalb des Innenstadtbereiches. Hier sind bereits mehrere Straßen auf LED umgestellt. Die weitere Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED und die Ausleuchtung von bisher „dunklen Ecken“ sind ein wichtiges Zukunfts-Projekt. Durch Energieeinsparung und Fördermittel in Höhe von 20 Prozent amortisiert sich die Investition bereits nach acht Jahren. Pro-Kaki unterstĂŒtzt die schrittweise Realisierung in den nĂ€chsten Jahren unter BerĂŒcksichtigung der Haushaltslage. Hierzu soll eine PrioritĂ€tenliste erarbeitet werden.