Die W√§hlergemeinschaft setzt sich weiter ein f√ľr die folgenden Ziele

von Pro-Kaki Redaktion
Die W√§hlergemeinschaft setzt sich weiter ein f√ľr die folgenden Ziele

Wer die Sitzung der Stadtvertretung¬† am 28.8.2018 erlebt hat, kann der AfD nur misstrauen. Die bisherige, funktionierende Kaltenkirchener Fl√ľchtlingspolitik ist f√ľr die AfD nicht ma√ügeblich.

Es ist nicht von Bedeutung, dass die Hausmeisterwohnung bereits seit Oktober 2015 als Fl√ľchtlingswohnung verwendet wird. Ohne dass es irgendeinen¬† Vorfall gegeben hat. Es ist nicht von Bedeutung, dass der B√ľrgermeister bei der Beantwortung der AfD-‚ÄěFragen‚Äú darauf hinweist, dass die Stadt bei Gef√§hrdern unter den Kaltenkirchener Fl√ľchtlingen sicherlich einen Hinweis erhalten h√§tte.Es z√§hlt f√ľr die AfD anscheinend nur, was der Aufwiegelung der Bev√∂lkerung dient.


Gut, dass die zahlreichen Besucherinnen und Besucher der Sitzung der Stadtvertretung sich ein Bild machen konnten.