Please reload

Aktuelle Einträge

Wählergemeinschaft Pro-Kaki initiiert Umzug der Bücherei in die Innenstadt

29 Apr 2018

In dieser Woche durften sich Mitglieder unserer Wählergemeinschaft Pro-Kaki schon mal einen Überblick zum Baufortschritt in den neuen Räumen der Stadtbücherei verschaffen.

Bei der Gelegenheit übergaben Ina Flach und Renate Volkland von der Wählergemeinschaft Pro-Kaki eine kleine Spende, die sich aus dem Waffelverkauf beim letzten Stadtfest ergab, an die Büchereileiterin Kerstin Tröster, um die Arbeit der künftigen Stadtbücherei zu unterstützen. Im vergangenen Jahr hatte die Stadtvertretung auf Initiative von Pro-Kaki dafür gestimmt, die Stadtbücherei in den alten Penny-Markt in die Innenstadt zu verlegen.

          Ina Flach Kerstin Tröster, Klaus Böttcher und Renate Volkland in der neuen Bücherei

 

Die Firma Böttcher Immobilien baut dazu den alten Markt aufwändig um und baut auch einen Fahrstuhl für einen behindertengerechten Zugang ein. „Wir liegen gut im Zeitplan“, erklärte Seniorchef Klaus Böttcher, der die kleine Besuchergruppe herumführte. Die Überlegungen für den Umzug waren nötig geworden, weil das alte Gebäude an der Hamburger Straße stark sanierungsbedürftig geworden war und den Anforderungen an eine moderne Stadtbibliothek nicht mehr entsprach. Mit 300m² mehr Fläche wird sich die neue Bücherei dann auf insgesamt 1000m² ab September den Nutzern präsentieren. Neue große Fenster an der Seite, ein durchdachtes Beleuchtungskonzept, zusätzliche Wärmedämmung und eine neue Heizung werden eine angenehme Verweilatmosphäre schaffen. Eine 55m² große Dachterrasse im 1. Obergeschoß lädt dann bei schönem Wetter zu gemütlichen Lesestunden im Freien ein. Dem digitalen Fortschritt angepasst wird ein Glasfaseranschluss für ein schnelles Internet auch den Anforderungen an zeitgemäßes Nutzerverhalten gerecht. In einem Multimediaraum mit Computerarbeitsplätzen und einem Beamer können Schulklassen in einem Nutzerrecherche-Training geschult werden. Kerstin Tröster, seit 2017 Leiterin der Stadtbücherei, freut sich bereits sehr auf den Umzug.  „Der Standort ist ideal“ findet sie, und erhofft sich durch die neue Lage, mit viel Laufkundschaft und erhöhtem Kundenaufkommen am Sonnabend zu den Marktzeiten, eine deutliche Belebung. Auch die Zusammenarbeit mit der Volkshochschule, die noch in diesem Jahr in die Räume der Arbeitsagentur ganz in der Nähe umzieht, wird intensiviert werden. „Und die Kinderabteilung bekommt eine Sitzstufenanlage, die ideal zum Vorlesen ist“, verrät Kerstin Tröster den Besuchern. Auch das Filmangebot, das es jetzt schon für Kinder gibt, wird ausgeweitet. „Wir wünschen uns, dass die neue Stadtbücherei nicht nur eine schlichte Ausleihe ist, sondern sich als Treffpunkt und Verweilort etabliert“, sagte die Büchereileiterin.

         Blick auf die neue Dachterasse!

 

Please reload

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv