Please reload

Aktuelle Einträge

Medizinische Versorgung

15 Apr 2018

Pro-Kaki sieht die Verbesserung der medizinischen Versorgung als städtische Aufgabe.

Wir unterstützen daher auch ein Medizinisches Versorgungszentrum unter Federführung der Stadt Kaltenkirchen.

 

 

 

Hausärztemangel ist zurzeit überall ein großes Thema, auch hier bei uns.  Immer mehr alteingesessene Ärzte gehen auf den Ruhestand zu, Nachfolger sind häufig nicht in Sicht. Es gibt in Kaltenkirchen zurzeit 17 Hausärzte, die laut Rechnung der Kassenärztlichen Vereinigung jeweils 1671 Patienten betreuen könnten. Dies sollte rechnerisch bei einer Einwohnerzahl von ca. 21.000 ausreichen. Dennoch gibt es zurzeit bei allen Hausärzten einen Aufnahmestopp und es scheint, dass die ärztliche Versorgung in Kaltenkirchen nicht der restlichen Entwicklung der Stadt entspricht. Wir hören immer wieder von Bürgern, dass sie bei dem Versuch einen Termin zu bekommen, mit dem Hinweis auf einen Patientenstopp abgewiesen werden. Notfälle werden wohl behandelt, aber dauerhaft in einer Praxis aufgenommen zu werden, ist nicht möglich. Diese Erfahrung machen vor allem Neubürger, die keinen Hausarzt hier vor Ort finden. Sieht man sich die im Bau befindlichen Neubaugebiete an, ist mit weiteren Neubürgern innerhalb der nächsten Jahre zu rechnen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass hier in absehbarer Zeit einige Ärzte aus Altersgründen ihre Praxen nicht weiterführen werden.

 

Anfang 2017 besuchte deshalb eine Delegation von Politik, örtlicher Ärzteschaft und Verwaltung das Ärztezentrum in Büsum um sich dort über die Möglichkeiten des kommunalen Engagements zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung zu informieren. Wobei die Stadt Kaltenkirchen nur Rahmenbedingungen schaffen kann und nicht die Entscheidung über die Anzahl der ansässigen Ärzte treffen kann. In der Beschlussvorlage (VL-8/2018) des Hauptausschusses vom 29.01.2018 stellt die Verwaltung ein entsprechendes Konzept zur Lösung des Problems vor. Da jeder Bürger die Möglichkeit haben muss, Patient eines in Kaltenkirchen ansässigen Hausarztes und möglichst auch eines Facharztes zu werden, unterstützen wir von Pro-Kaki diese Vorlage voll und ganz!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv