Christophorushaus soll f├╝r das Wohnprojekt der Inneren Mission genutzt werden

Christophorushaus soll f├╝r das Wohnprojekt der Inneren Mission genutzt werden

Die evangelische Kirchengemeinde Kaltenkirchen plant, das Christophorushaus an den Landesverein f├╝r Innere Mission zu verkaufen. Dieser m├Âchte das existierende Wohnprojekt f├╝r Suchtkranke vom Flottkamp in das Christophorushaus verlagern. Die Suchtkranken sind auf dem letzten Schritt in ein normales Leben. Eine Drogenberatung f├╝r Drogens├╝chtige ist dort hingegen nicht geplant, wie erste Meldungen suggerierten. Die Fl├Ąchen am Flottkamp sollen genutzt werden, um dort den anderen Beratungsangeboten mehr Platz einzur├Ąumen. Den brauchen diese dringend. ┬áZwischen Kirche und Innerer Mission wurde zudem vereinbart, die etablierten Projekte ÔÇ×MittagstischÔÇť und das ÔÇ×Fest der NationenÔÇť im Christophorushaus weiterzuf├╝hren. Das vorgestellte Konzept ist ausgereift.

Ein zweites Jugendhaus ist ohne Zweifel sinnvoll und wird von Pro-Kaki seit Langem gefordert. Das Konzept daf├╝r ist aber am Standort Christophorushaus nicht ausgereift. Weder ist schl├╝ssig gekl├Ąrt, wie die nutzbaren Fl├Ąchen von 620 m┬▓ genutzt werden sollen, noch ist die Finanzierung f├╝r Erwerb, Unterhaltung und das Betreiben klar. Auch m├╝ssten f├╝r die Projekte ÔÇ×MittagstischÔÇť und ÔÇ×Fest der NationenÔÇť neue Standorte gefunden werden.┬á Unserer Ansicht nach sollte f├╝r ein zweites Jugendhaus ein anderer Standort gesucht werden. Der k├Ânnte zum Beispiel an der Schirnau sein.

Wir unterst├╝tzen daher die Nutzung durch die Innere Mission und werden der Stadt empfehlen, auf ihr Vorkaufsrecht zu verzichten.

Bei der Vorstellung des Konzeptes in der gemeinsamen Sitzung des Jugend-, Sport- und Bildungsausschuss und des Sozial- und Gleichstellungsausschuss am 7.3.2022 erkl├Ąrte
Herr Dr. Clemens Veltrup vom Landesverein, dass auch kurzfristig ein ÔÇ×├ťberlebens-ZentrumÔÇť f├╝r ukrainische Fl├╝chtlingsfamilien machbar w├Ąre. Damit k├Ânnten schnell Fl├╝chtlingsunterk├╝nfte ├╝bergangsweise zur Verf├╝gung gestellt werden. Insbesondere f├╝r die Betreuung traumatisierter Menschen k├Ânnte hier zudem kompetente Betreuung angeboten werden. Diese Initiative begr├╝├čen wir ausdr├╝cklich.